Jetzt Newsletter
abonnieren.
Brauchen Sie Hilfe?
Kontaktieren Sie uns

Ausbinden von Equipment mit PIDGraph

Use Case: Digitale R&I-Schemata für eine sichere Instandhaltung nutzen

Kunde

Industrie:Öl & Gas
Region:Weltweit
Fokus:

Instandhaltung & Operation

Herausforderung

Sichere und konsistente Ausbindeprozesse in einer Anlage der Öl- und Gasindustrie über den gesamten Anlagenlebenszyklus hinweg gewährleisten.

Lösung

Die Deep Graph Analyse von PIDGraph identifiziert und stellt die Anforderungen an das Ausbinden von Equipment zusammen. Sie liefert dem Nutzer eine einfache Liste, die der Instandhaltungsmitarbeiter als Checkliste für das Ausbinden der Equipments verwenden kann – der sogenannte Steckscheibenplan.

Nutzen

  • Die Anforderungen an das Ausbinden des Equipments werden mit dem PTW-System (Permit-to-Work) verknüpft
  • Checkliste für das Ausbinden von Equipment (Steckscheibenpläne)
  • Automatische Erstellung der Stückliste für die Durchführung

Herausforderung

Instandhaltungs- und Inspektionsaufgaben sicher durchzuführen, ist in der Öl- und Gasindustrie eine Herausforderung. Werksleiter müssen vielfältige Richtlinien und definierte Routinen zur Gewährleistung der Sicherheit während eines Instandhaltungsprozesses einhalten und dabei gleichzeitig dem hohen Zeitdruck bei der Instandhaltung der Anlagen gerecht werden.

 

Lösung

PIDGraph ermöglicht eine kostengünstige und schnelle Umwandlung und Aktualisierung von älteren vorhandenen R&I-Schemata. PIDGraph erstellt intelligente und semantisch verknüpfte R&I-Schemata in einer Graphstruktur, die in einer XML- oder JSON-Datei gespeichert werden. Auf Basis dieser Dateien wird die Deep Graph Analyse von PIDGraph angewandt, um Schlüsselkomponenten der Anlage zu identifizieren, ungeeignete Ausbindungen des Equipments zu markieren und um die adäquate Installation von Sicherheits-Druckventilen zu prüfen.

Da das R&I-Schemata in einer Graphstruktur gespeichert ist, können alternative Betriebsmodi der Anlage, welche unterschiedliche Fließwege haben, ebenfalls in Betracht gezogen werden. Auf diese Art kann eine große Anzahl an R&I-Schemata betrachtet werden, um automatisch Bereiche zur Verbesserung des Anlagendesigns zu erkennen.

Das Instandhaltungspersonal erhält durch eine Webapplikation Zugang zu diesen Erkenntnissen, welche menschliche Fehler weiter minimieren können. Eine Studie zur Untersuchung von Vorfällen bestätigt, dass menschliches Versagen einen Großteil von Fehlern beim Ausbinden von Equipment verursacht. (Quelle: The safe isolation of plant and equipment, HSE UK, 2006).

Beispiel

Um eine Pumpe zu warten, muss sie ausgeschaltet und vom Prozess isoliert werden. Durch PIDGraph erhält der Anwender sowohl eine Liste der Ventile, die geschlossen werden müssen, als auch eine Liste von Brillensteckscheiben, die umgedreht werden müssen, damit die Pumpe vom Prozess ausgebunden werden kann. Diese Liste dient dem Anlagenbetreiber als Vorlage, um alle Ausbindungen angemessen durchzuführen und um auf alle möglichen Gefahren zu achten.

[Translate to German:] Blue industrial pump

Das Ausbinden von Equipment mit Hilfe von PIDGraph ermöglicht dem Instandhaltungspersonal:

  • die Lokalisierung und Hervorhebung aller Stromquellen, die für diesen Prozess relevant sind. Dies ist durch die Verbindung der Graphen sogar über mehrere R&I-Schemata hinweg möglich.
  • die Lokalisierung und Hervorhebung aller kritischen Geräte, die abgesteckt werden müssen. Entweder über Blenden oder Absperr- und Ablassisolation – abhängig von dem Arbeitsschwerpunkt.
  • die Nutzung eines programmierbaren Prozesses zur Ausbindung, abhängig von Umfang und Werksspezifikationen. Der Anwender kann jeden Schritt überprüfen.
  • die Verknüpfung der Instandhaltungsarbeiten während der Ausbindung mit dem PTW-System (Permit to Work)

Nutzen

Der Kunde profitiert von dieser sehr flexiblen Anwendung. PIDGraph unterstützt durch seinen Algorithmus den Ausbindungsprozess und liefert eine detaillierte Stückliste (BOM). Diese BOM kann in das Supply-Chain-System integriert werden, um das Material rechtzeitig und ohne manuellen Zutun verfügbar zu machen. Dadurch wird die Instandhaltung planbarer. Die generierte Checkliste dient als Vorlage für zulässige Instandhaltungsarbeiten und kann in das PTW-System (Permit-to-Work) eingespeist werden.

Mit der Deep Graph Analyse von PIDGraph zum Ausbinden von Equipment bekommt der Kunde einen besseren Überblick über kritische Anlagenbereiche, was wiederum zu einer sichereren und strukturierteren Instandhaltung führt.

Hauptnutzen für Kunden

  • Effiziente Umwandlung von alten R&I-Schemata in intelligente R&I-Schemata
  • Verbesserte Anleitung beim Ausbinden von Equipment
  • Intuitive Bereitstellung von Informationen in einer Webapplikation
  • Hilfreiche Checkliste, zur weiteren Dokumentation von Ausbindungen (Steckscheibenpläne)
  • Eine Stückliste für das Ausbinden, die in der Planungsphase die Materialverfügbarkeit gewährleistet
  • Die Materialanforderungen für das Ausbinden können automatisch mit den Instandhaltungs- und Logistiksystemen verbunden werden